Nach 15 Jahren Arbeitserfahrung in der Sportindustrie, vom Vertriebsbeauftragten bis hin zu Geschäftsführungspositionen, gründet Andy Gugenheimer 2006 das Headhunting- und Personalvermittlungs-Unternehmen „Sport Invest Search“ in Biarritz.

Anfangs arbeitet er hauptsächlich mit Surf-Marken zusammen, zählt dann aber bald auch den Leistungssport-Bereich, Energiegetränk-Hersteller, professionelle Sportvereine und Sport-Videospiel-Hersteller zu seinen Kunden. Gugenheimer bleibt seinen Prinzipien dabei stets treu: Seinen Kunden zuzuhören und ihre Anforderungen mit Hilfe seiner langjährigen Erfahrungen, Fähigkeiten und Kontakte schließlich zu erfüllen. Er entscheidet sich bewusst dafür, nur mit wenigen Kunden zu arbeiten, im Gegenzug aber auf langfristiger und regelmäßiger Basis.
Als nächstes eröffnet Gugenheimer Filialen in Paris, München und Hong Kong. Der Ansatz ist neu, simpel und äußerst effektiv, in einem Feld, das sich in den letzten 20 Jahren kaum entwickelt hat.
2007 experimentiert Gugenheimer während der internationalen Sportindustriemesse „ISPO“ mit dem neuen „speed dating“-Konzept. Das Ergebnis: Hunderte von Bewerbern nehmen an 5-minütigen Interviews der „elevator pitch“-Methode teil; das deutsche Büro übernimmt Gugenheimers Idee und der erfolgreiche „My Career Day“ ist ins Leben gerufen.

Ende 2010 entscheidet Gugenheimer sich dazu, seinen Service auszubauen und verlässt „Sport Invest Search“, um AG Sport Consulting zu gründen, eine Firma, die auch heute noch eine Nische mit einmaligem Qualitätsziel besetzt. Von hier an widmet sich Gugenheimer dem Headhunting und vermehrt beratenden Tätigkeiten und dem Management der Karriere von Top-Athleten.

Weitere Informationen: Linked In